Ein Sabbatjahr richtig planen
Ein Sabbatjahr (eine längere Auszeit vom Job) bedarf im Vorfeld einer intensiven Planung, bei der die folgenden Schritte berücksichtigt werden sollten. Ganz allgemein gilt: Fangen Sie rechtzeitig an zu planen, da sich dieser Prozess über Monate oder sogar Jahre hinwegziehen kann. Zeitpunkt und Dauer Überlegen Sie frühzeitig, zu welchem Zeitpunkt und wie lange Ihr Sabbatical…

Betrieblicher Datenschutz: Regelmäßiger Datenschutzbericht sinnvoll
Laut Gesetz müssen betriebliche Datenschutzbeauftragte keinen regelmäßigen Bericht über ihre Tätigkeit erstellen. Diese Pflicht gilt nur für die staatlichen Datenschutzbeauftragten auf Länder- und Bundesebene. Es spricht aber vieles dafür, trotzdem entsprechende Berichte anzufertigen. Gründe für Datenschutzberichte In einem Datenschutzbericht können Datenschutzbeauftragte ihre konkrete Arbeit beschreiben, damit weisen sie ihrer Geschäftsführung den Umfang ihres Engagements nach.…

Augenoptikermeister – das Gehalt im Augenoptikerhandwerk
Neben den handwerklichen Fähigkeiten des Augenoptikers übt der Meister vor allem organisatorische Aufgaben aus. Arbeits- und Betriebsabläufe überwachen, planen und Qualitätsüberprüfung stehen auf dem Programm. Was ein Augenoptikermeister als Gehalt erwarten kann, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Durchschnittsgehalt Das durchschnittliche Gehalt eines Augenoptikermeisters liegt bei etwa 2.700 Euro. Dieser Wert kann, wie bei fast allen…

Vorbereitung auf das Personalgespräch: Tipps für Vorgesetzte
Regelmäßige Mitarbeitergespräche sind inzwischen in vielen modernen Unternehmen üblich, denn durch ein positives Feedback kann sich die Motivation der Mitarbeiter enorm gesteigert werden. Außerdem sind diese Gespräche eine hervorragende Möglichkeit für Vorgesetzte, eventuelle Probleme im Betriebsablauf und bei der Personalorganisation frühzeitig zu erkennen und durch entsprechende Maßnahmen zu vermeiden. Trotzdem finden viele Vorgesetzte diese Aufgabe…

Mediatorenausbildung: So können Sie Wirtschaftsmediator werden
Der Gesetzgeber hat 2016 in der Zertifizierte-Mediatoren-Ausbildungsverordnung bundesweite Standards für die Mediatorenausbildung festgelegt. Daran müssen sich alle Ausbildungsstätten halten, wenn sie ihren Teilnehmern nach bestandener Abschlussprüfung ein gültiges Zertifikat ausstellen wollen. Diese Standards umfassen unter anderem den zeitlichen Mindestumfang und die inhaltlichen Schwerpunkte. Wie eine Ausbildung zum Wirtschaftsmediator abläuft Grundsätzlich muss die Kernausbildung zum zertifizierten…